Prix Carto 2015

Schweizer Weltatlas Redaktor Pascal Tschudi und Chefredaktor Prof. Dr. Lorenz Hurni gewinnen den Prix Carto 2015.

Anlässlich ihrer Herbsttagung hat die Schweizerische Gesellschaft für Kartografie (SGK) am 4. November 2015 an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Muttenz zum 6. Mal den Prix Carto verliehen. Der Prix Carto zeichnet in den drei Sparten digital, print und start herausragende und innovative kartografische Erzeugnisse aus, die sich aus der Fülle ähnlicher Werke abheben sowie neuartig und richtungsweisend sind.

Den ersten Preis des zum ersten Mal vergebenen «Prix Carto – start» erhielten Fabian Ringli (ehemaliger Hilfsassistent beim Schweizer Weltatlas) und Pascal Tschudi (Mitarbeiter in der Schweizer Weltatlas-Redaktion) für ihre Faltkarte «Individuelles Reisen entlang der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok». Den dritten Platz erreichte Shirkou Moradi mit seiner Masterarbeit (Uni Zürich) «Entwicklung und Evaluation ethno-elektoraler Schulkarten zu Subsahara-Afrika», die vom Team des Schweizer Weltatlas mitbetreut wurde.

Der «Prix Carto – digital» geht an die OCAD AG in Baar, die ihre Kartografie-Software mit einem neuartigen Modul zur Herstellung von thematischen Karten ergänzt hat. Der «Thematic Mapper» entstand unter der Federführung von OCAD sowie Angeliki Tsorlini und Lorenz Hurni als Forschungspartner vom Institut für Kartografie und Geoinformation an der ETH Zürich im Rahmen eines KTI-Projektes.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich! Mehr Informationen unter http://www.prixcarto.ch/